Vortrag am 17.01.15

Über drei Jahre Auffliegen des NSU-Komplex, beinahe zwei Jahre NSU-Prozess: Ab dem 12. Januar wird in München der Nagelbombenanschlag des NSU auf der Keupstraße verhandelt, ab dem 20. Januar werden die Betroffenen im Zeugenstand befragt. Vor diesem Hintergrund hat sich die Initiative „Keupstraße ist überall“ gegründet, um die betroffenen Menschen aus der Keupstraße zu unterstützen, den Mut der Zeug_innen vor Gericht zu stärken und Solidarität mit den Nebenkläger_innen zu demonstrieren.
Zu diesem Zweck wurden u.a. Busse organisiert, die mit vielen Menschen von NRW nach München fahren, um mit möglichst vielen Mitfahrer_innen eine solidarische Atmosphäre zu schaffen.
Am 17. Januar wird ein_e Referent_in über die Arbeit der Initiative berichten und Informationen für die Fahrt nach München vorstellen.
Der Vortrag findet nicht im Nordpol statt, sondern im Langen August!!
Beginn: 18.30 Uhr, *Langer August (Braunschweiger Str. 22)*