September: After-Summer-Season-Program

Verehrte Damen, Herren und sonst so, im September erwartet Euch folgendes Programm bei uns im Nordpol!

Bitte erscheinen sie zahlreich.

  • Fr
    01
    Sep
    2017

    Operation Shantytown

    21:00

    Der Nordstadt zuliebe.

  • Sa
    02
    Sep
    2017

    Nordpol-Tresen

    21:00

    Wöchentlicher Tresen mit Musik aus verschienden Genres & Drinks à la Carte.

    Open @ 21h - Ende offen

  • Di
    05
    Sep
    2017

    Workshop: Selflove & Bodypositivity

    17-21:00Nordpol

    Ein Workshop und Austauschraum im Rahmen vom Queer Feminist CSD Dortmund.

    Selflove und Bodypositivity sind gängige Themen in feministischen Blogs, bei Instagram und Vorträgen. Gleichzeitig begegnen uns die Botschaften dieser Ansätze auch in Lifestyle-Magazinen, Yogakursen, Taschenbuch-Psychologie-Ratgebern und Mandalas am Bahnhofkiosk.
    Woher kommen diese Konzepte eigentlich und was ist ihr emanzipatorischer Ansatz?
    Wer kann sich das leisten?
    Wann wird aus Selflove Selbtoptimierung?
    Welche neuen Normen, Ansprüche und Tabus ergeben sich, sowohl gesamtgesellschaftlich als auch in unseren Szenen?
    Wie können wir Selflove und Bodypositivity in unsere Leben einbauen und gleichzeitig kritisch betrachten?
    Welche schönen Erfahrungen und Tipps oder auch Kritik wollt ihr mit uns teilen?
    In unserem Workshop wollen wir uns mit euch gemeinsam zu diesen Fragen austauschen – und es uns bei (veganen) Waffeln gut gehen lassen :) Falls ihr Lust habt, kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch!

    Eure Feministische Waffel-Gang

    Das Angebot richtet sich an FrauenLesbenTrans*Inter* ♥
    Fragen und Wünsche gerne an: feministischewaffelgang@posteo.de

    Der Workshop wird finanziell durch die TrIQ*-AG Dortmund unterstützt. Danke!

     

     

  • Mi
    06
    Sep
    2017

    Platten Pinte

    20:00

    Die Platten Pinte taut die Plattenspieler auf.

    Jeden ersten Mittwoch im Monat seid herzlich dazu eingeladen, euer Lieblingsvinyl mitzubringen und aufzulegen.
    Wir trinken zusammen ein paar Bierchen mit und lauschen euren Lieblingsscheiben.
    Also fackelt nicht lange, macht euren Beutel voll mit dem heißen Scheiß. Und dann geht’s raus zur Platten Pinte in den Nordpol.

    Bevor die Boxen knistern und sich die Teller anfagen zu drehen, zeigen wir euch einen kurzen Film, der uns mit Musik unterhält oder über sie bildet. Lasst euch überraschen!

    Danach gibt’s eine Eröffnungsselection, bis Ihr die Finger nicht mehr ruhig halten könnt und selber an die Plattenspieler wollt.

    Kommt vorbei, fühlt euch frei und sprecht uns an!

    See yu later aligator!

  • Do
    07
    Sep
    2017

    Workshop: Biografisches Schreiben als Empowerment-Strategie

    15:30Nordpol

    Teil des Queer feminist CSD Dortmund

    Der Workshop soll grundlegende Kenntnisse des biografischen Arbeitens und Schreibens vermitteln und ein erstes Ausprobieren ermöglichen. Folgende Fragestellungen und Inhalte werden hierbei im Fokus stehen:
    - Wozu ist Schreiben nützlich und was hat das mit Empowerment zu tun?
    - Welche Arten kreativen Schreibens gibt es und wie funktionieren diese? (Kurzgeschichten, Fanzine Beiträge, Songtexte, Gedichte, …)
    - Biografien erforschen: die eigene Biografie als Grundlage für Geschichten
    - Eigene Erlebnisse in Geschriebenem thematisieren

    Die hier dargestellten Inhalte sind eher als Rahmungen zu verstehen. Was genau im Workshop thematisiert wird, welche Aspekte einen Schwerpunkt bilden etc. wird innerhalb der Gruppe verhandelt, um flexibel für Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden offen zu sein. Besonders wichtig ist hierbei, dass jede Person sich einbringen kann, soweit sie das möchte, aber sich nicht einbringen muss.

    Diskriminierende Verhaltensweisen wie (Hetero-)Sexismus, Rassismus, Ableismus, Transmisogynie, Klassismus, Bodyismus, Speziesismus etc. sind unerwünscht, jedoch soll an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass die hinter den aufgeführten Phänomenen liegenden Diskriminierungsachsen wahrscheinlich als erlebte Teile von eigenen Biografien thematisiert werden. Aufgrund dessen können auch Trigger leider nicht ausgeschlossen werden!

    Offen für alle!

    Der Raum ist mit einem Rolli erreichbar.

    Der Workshop wird finanziell durch die TrIQ*-AG Dortmund unterstützt. Danke!

  • Sa
    09
    Sep
    2017

    Café Welcome

    16:00

    Immer am zweiten Samstag im Monat findet das Café Welcome im Nordpol statt. Das Café Welcome soll ein Treffpunkt für Geflüchtete, Asylsuchende, Menschen ohne Papiere und Unterstützer*innen sein.

    Infos: Refugees Welcome Dortmund, https://refugeeswelcomedo.noblogs.org

    Chaque 2ième samedi par moi le Café Welcome aura lieu à Dortmund. Le Café Welcome est un lieu à se rencontrer pour les réfugiés, les demandeurs d’asile, les migrants sans-papiers et des sympathisants.

    Info: Refugees Welcome Dortmund, https://refugeeswelcomedo.noblogs.org

    The second Saturday of every month Café Welcome is taking place at Nordpol. The Café intends to be a meeting point for refugees, asylum seekers, people without legal status and supporters.

    Info: Refugees Welcome Dortmund, https://refugeeswelcomedo.noblogs.org 

  • Mi
    13
    Sep
    2017

    Nordpol-Tresen

    20:00

    Wöchentlicher Tresen mit Musik aus verschienden Genres & Drinks à la Carte.

    Open @ 20 Uhr - Ende offen

  • Do
    14
    Sep
    2017

    Antifa-Café

    20:00

    Das Antifa-Café, immer am 2. Donnerstag im Monat.

    Die „Identitäre Bewegung“ – Inszenierter Aktivismus der „Neuen Rechten“

    Seitdem die „Identitären“ Ende 2012 erstmals in Deutschland aufgetaucht sind, hat sich ihr Auftreten professionalisiert. Nach und nach wurden Strukturen aufgebaut. Seit drei Jahren ist die „Identitäre Bewegung Deutschland e.V.“ im Vereinsregister in Paderborn eingetragen. Die Gruppierung wird seit dem Sommer 2016 aufgrund ihrer medienwirksam inszenierten Aktionen verstärkt auch in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen. Die „Identitäre Bewegung“ begreift sich als „aktivistische Avantgarde“ der sogenannten Neuen Rechten, zeichnet von sich das Bild einer zeitgemäßen rechten Jugendbewegung und will nicht mit Neonazis verwechselt werden. Personell und ideologisch bestehen dennoch starke Überschneidungen mit altbekannten Gruppierungen und Akteuren der extremen Rechten. Die Veranstaltung setzt sich zum einen mit der Ideologie und den Strukturen, zum anderen mit der (medialen) Selbstinszenierung der „Identitären Bewegung“ auseinander. Als zentraler Diskussionspunkt bietet sich der Umgang mit dieser extrem rechten Erscheinungsform an.

  • Fr
    15
    Sep
    2017

    Freitags geht der Pöbel aus

    21:00

    Der Name ist Programm.

  • Sa
    16
    Sep
    2017

    Dirk Bernemann liest

    20:00Nordpol

    Dirk Bernemann liest:

    Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4

  • So
    17
    Sep
    2017

    Krakeldebakel

    15:00

    Zusammen kritzeln, malen, basteln, kreativ sein. Dazu Cáfe und Kuchen.

    Krabbel- und familienfreundlich!

  • Di
    19
    Sep
    2017

    Hansa Tresen

    20:00

    Wie immer: Hansa für'n Euro, Dart, Schocken, kein Kicker.

     

  • Mi
    20
    Sep
    2017

    Nordpol-Tresen

    20:00

    Wöchentlicher Tresen mit Musik aus verschienden Genres & Drinks à la Carte.

    Open @ 20 Uhr - Ende offen

  • Fr
    22
    Sep
    2017

    Grand Hotel Absturz mit Kneipenquiz

    21:00

    Grand Hotel Absturz, das steht für musikalische Genre-Vielfalt, exessives Trinken (nicht immer, aber immer öfter) und Specials zu studentisch günstigen Preisen.

    Also schauen Sie vorbei, kommen Sie rein, und bringen Sie ihre WG mit!

     

    **** JETZT NEU****

    Wir machen Kneipenquiz, also bringt FreundInnen mit in Teams von minimal 2 bis max. 5 Personen wird gespielt. Anmeldungen am Abend am Tresen!

  • Sa
    23
    Sep
    2017

    Nordpol-Tresen

    21:00

    Wöchentlicher Tresen mit Musik aus verschienden Genres & Drinks à la Carte.

    Open @ 21h - Ende offen

  • Mo
    25
    Sep
    2017

    Vortrag: Ein Monat Flüchtlingsarbeit auf Lesbos - ein Erfahrungsbericht

    19:00

    Der Fotokünstler Hendrik Müller hat im April/Mai diesen Jahres auf Lesbos für einen Monat für die 'No Border Kitchen' auf Lesbos in der Flüchtlingshilfe mit gearbeitet.
    Was passiert wenn man sich in ein so ungewisses Tätigkeitsfeld begibt und mit welchen Endrücken kommt man zurück?
    Bildvortrag mit anschließender Diskussion


    Eintritt. frei

  • Di
    26
    Sep
    2017

    Umsonstladen Dortmund

    16:00 - 19:00

     

    Wann? Jeden letzten Dienstag im Monat, 16 – 19 Uhr

    Was? Alles, was nicht mehr gebraucht wird, aber noch in gutem Zustand ist.

    Wie? Ohne Geld. Ohne Bedingungen.

    Wer? Eine lockere Gruppe von Menschen, die solidarisch wirtschaften wollen. Jeder, der sich
    beteiligen möchte, ist willkommen. Kontakt unter
    umsonstladen_do@riseup.net

    Warum etwas ändern? Unser Wirtschaftssystem beruht auf Konkurrenz und Ausbeutung. Weltweit leidet eine Milliarde Menschen an Hunger, während sich die Vermögen in immer weniger Händen ansammeln. Auch in Deutschland steigt die ungleiche Verteilung der Einkommen stetig. Gleichzeitig steht unsere Wirtschaft unter einem ständigen Wachstumszwang, der in einer Welt mit endlichen Ressourcen zwangsläufig an Grenzen stößt. Darunter leidet vor allem das Ökosystem.

    Die Solidarökonomie ist eine Alternative zur außer Kontrolle geratenen Konsum- und Wegwerfgesellschaft. Sie orientiert sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen sowie an sozialen, demo-kratischen und ökologischen Prinzipien. Projekte wie der Umsonstladen bauen langfristig autonome und solidarische Strukturen auf, die die Menschen unabhängiger machen von den Zwängen unseres absurden Wirtschaftssystems.

     

  • Mi
    27
    Sep
    2017

    Info-Veranstaltung zur Antifa-Demo in Hamm am 3.10.

    19:00

    In Hamm fand über Jahre am 3.10. ein Aufmarsch der örtlichen Nazistrukturen statt. Der Aufmarsch ist Geschichte, aber die Nazis sind keinesfalls verschwunden. Deshalb rufen Antifaschist_innen aus Hamm zu einer Demonstration auf. Worum genau es geht und warum gerade nach dem 24.9.2017 antifaschistische Intervention nötiger den je ist erfahrt ihr bei dem Vortrag!

  • Mi
    27
    Sep
    2017

    Nordpol-Tresen

    20:00

    Wöchentlicher Tresen mit Musik aus verschienden Genres & Drinks à la Carte.

    Open @ 20 Uhr - Ende offen

  • Do
    28
    Sep
    2017

    Fiducia-Konzert: auszenseiter // Marais

    18:30

    Das sympatische Konzertkollektiv Fiducia lädt wieder ein! Diesmal mit

    auszenseiter - Screamo aus Dortmund/Bielefeld
    https://www.facebook.com/auszenseiter/
    https://auszenseiter.bandcamp.com/

    Marais - Screamo aus Köln
    https://www.facebook.com/marais.punk/
    https://marais.bandcamp.com/

     

  • Sa
    30
    Sep
    2017

    Nordpol-Tresen

    21:00

    Wöchentlicher Tresen mit Musik aus verschienden Genres & Drinks à la Carte.

    Open @ 21h - Ende offen