Nordpol <3 you, Nordpol needs you

 Wir brauchen eure Unterstützung!

Der Nordpol finanziert sich zur einen Hälfte aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen, zur anderen Hälfte aus Einnahmen durch den Getränkeverkauf bei Veranstaltungen und Tresenabenden. Unsere Finanzen waren immer prekär – Profit ist nicht unser Ding – und unser “Geschäftsmodell” basiert darauf, dass alle, die bei uns arbeiten, das kostenlos tun, und wir alles so günstig wie möglich oder gegen Spende anbieten. Hier stellt sich nun auch das Problem: Von einigen Corona-Ausgleichtöpfen sind wir abgeschnitten, weil unsere regelmäßigen Einnahmen zu hoch, unsere Ausfälle zu niedrig und ein Einsparpotenzial bei den Lohnkosten nicht vorhanden ist.

Deshalb: Spendet uns etwas von eurem Weihnachtsgeld – oder noch besser: Werdet regelmäßig zahlende Mitglieder. Der Trägerverein des Nordpol ist als gemeinnützig anerkannt, gerne stellen wir auf Anfrage eine Spendenquittung aus oder schicken euch das Formular zum Beitritt in den Verein: schreibt einfach eine Mail an finanzen@nrdpl.org.

Den Nordpol zu unterstützen, macht während der Pandemie viel Sinn. Wir hatten zwar die meiste Zeit des Jahres geschlossen, passiert ist trotzdem einiges. Wir haben versucht, so weit es die diversen Corona-Schutzverordnungen ermöglichen, ein Treffpunkt für alternative Kultur und Politik in Dortmund zu sein. Im Sommer hatten wir unseren Laden als Kiosk geöffnet, soweit wir das irgendwie organisieren konnten.
Auch ohne die Treffen am Tresen hat sich viel getan. Im Frühjahr haben Aktivist:innen aus dem Nordpol-Umfeld bereits im ersten “Lock-Down” das RADIO Nordpol gegründet: ein eigenes Internetradio mit kontinuierlichem Stream und Musik, aber noch viel wichtiger: eine Plattform, auf der seit März fast 150 Beiträge als Podcasts erschienen sind. Streams von Veranstaltungen, Essays, Infos,  Musik und sogar Beiträge der Nordstadt Kidz.

Über das Jahr aktiv war auch das Unterdruck Kollektiv, das in Kooperation mit Künster*innen und Aktivist*innen tausende Seiten Papier bedruckt und Farbe ins Jahr gemischt hat.

Wir freuen uns auch, dass mit dem Umsonstladen ein Projekt, das viele Jahre im Nordpol sein Zuhause hatte, nun in eigene Räume umzieht. Wir wünschen dabei viel Erfolg!

Es wäre toll, wenn Du den Nordpol mit deiner Spende unterstützen kannst! Jedes Bisschen hilft.   

Unsere Kontodaten für einmalige oder regelmäßige Spenden

Uli e.V. 
DE21 4405 0199 0911 0074 52
Sparkasse Dortmund