Termine

Termin Informationen:

  • Do
    08
    Mai
    2014

    Oktopus-Bar

    20:00Nordpol

    brtrBei dieser Oktopus-Bar stellt jemand vom BUKO (http://buko.info/) ein Positionspapier vor (siehe unten dran). 20 Uhr gehts los, danach gibt's einen Cocktail und Ekklekto-Popmusik aus Jahrzehnten und von Kontinenten.

    BUKO Internationalismus: Von der internationalen Solidarität zum
    Transnationalismus?

    Der BUKO Internationalismus lädt Ende Mai 2014 unter dem Motto “Alle
    oder nirgends! – Fighting for urban spaces and freedom of movement”
    zum diesjährigen Kongress nach Leipzig ein. Im Sinne einer internationalistisch ausgerichteten emanzipatorischen Politik werden dort die Kämpfe für ein Recht auf Stadt und umkämpfte Stadtentwicklung sowie das Themenfeld Migration und Rassismus diskutiert.

    Vor diesem Hintergrund des anstehenden Kongresses hat eine Arbeitsgruppe innerhalb der BUKO sich die Frage gestellt, welche Aufgaben und Herausforderungen sich an linken Internationalismus stellen. Die AG hat den Eindruck, dass seit Beginn des arabischen Frühlings das Interesse an und der Auseinandersetzung mit Kämpfen und Umbrüchen jenseits des deutschen und europäischen Tellerands auch in der hiesigen Linken wieder gewachsen zu sein scheinen. Die Frage von grenzüberschreitender Solidarität rückte mit all ihren Widersprüchen wieder verstärkt in den Fokus. Ist ein Zurück in die klassische Form internationaler Solidarität mit dem globalen Süden angesagt? Wie sähe der aus, was hat sich geändert, welche alten Wahrheiten gelten? Ist das Konzept Antiimperialismus noch geeignet, internationale Beziehungen zu erklären? Beschreibt der Begriff "Transnationalismus" nicht viel besser unsere Praxen internationaler Solidarität? Warum gelingt es doch viel zu selten, unsere lokalen Praxen mit anderen Bewegungen in Europa und erst recht nicht der Restwelt zu verbinden?Auf diese Fragen soll thesenmässig eingegangen und daran gemeinsam diskutiert werden.